Yogyakarta Principles and Beyond: Die Yogyakarta-Prinzipien brauchen ein Inter*-Update!

Fachworkshop für Aktivist*innen mit Dr. Dan Christian Ghattas, OII Deutschland (Organsation Intersex International Deutschland/IVIM)

Die im November 2006 verabschiedeten Yogyakarta-Prinzipien erläutern, was es heißt, dass Menschenrechte unabhängig von sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität gelten. In 29 Prinzipien wird expliziert, was die bestehenden und völkerrechtlich bindenden Menschenrechtsstandards in Bezug auf sexuelle und geschlechtliche Minderheiten bedeuten. Sie formulieren Anforderungen an Staaten, Gesellschaft und Politik. Das von internationalen Menschenrechtsexpert*innen erstellte Kompendium gilt als erste systematische Gesamtschau auf die Menschenrechtsgewährleistung für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender.

Vor diesem Hintergrund fragte der erste Fachworkshop nach der Inter*-Sensibilität der Yogyakarta-Prinzipien: Welche der in den Yogyakarta-Prinzipien formulierten Anforderungen und Explikationen sind für Politik von Intersexuellen brauchbar? Gibt es problematische Punkte? Brauchen die Prinzipien eine Erweiterung zur Sensibilisierung der Situation von intersexuellen Menschen? An Praxisbeispielen werden die Anwendbarkeit geprüft und problematische Punkte bezeichnet. Anschließend wird über eine mögliche Erweiterung der Prinzipien gesprochen.

Der erste Workshop im Januar hat eine klare Antwort ergeben: Ja, die Yogyakarta-Prinzipien müssen erweitert werden, um der Lebenssituation intergeschlechtlicher Menschen gerecht zu werden! Im Folgeworkshop zur Inter*sensibilität der Yogyakarta-Prinzipien im September setzen wir unsere Arbeit unter Leitung von Dan Christian Ghattas fort.


Berlin, Samstag, den 5. September 2015, 13.00 - 16.00 Uhr

Veranstaltungsort: Hirschfeld-Eddy-Stiftung, Almstadtstr. 7, 10119 Berlin. Neue Aktivist*innen sind herzlich willkommen. Wegen der begrenzten Teilnehmer*innenzahl bitten wir um kurze Anmeldung bei Sarah Kohrt.

Berlin, Samstag, den 24. Januar 2015, 13.00 - 16.00 Uhr

Veranstaltungsort: Hirschfeld-Eddy-Stiftung, Almstadtstr. 7, 10119 Berlin.



 

In Kooperation mit dem Forum Menschenrechte