Aktuelles

Neue Publikation: Menschenrechte und die Agenda 2030 nutzen, um LGBTI-Rechte voranzubringen

Bericht über die Nachhaltigen Entwicklungsziele SDGs (=Agenda 2030) und Ansätze zur Stärkung der Menschenrechte von LSBTI, verfasst von RFSL Schweden und dem Dänischen Institut für Menschenrechte (DIHR)

Die Publikation zeigt Beispiele dafür, wie die nachhaltigen Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals, kurz SDGs) und die mit ihnen verbundenen Überprüfungsinstrumente genutzt werden können, um die Menschenrechte von LSBTI voranzubringen.

Sie enthält:

  • eine Analyse, wie ausgewählte Länder die Empfehlungen der Menschenrechtssysteme in Bezug auf LGBTI-Rechte in ihre freiwilligen nationalen Überprüfungen (Voluntary National Reviews, VNRs) der SDG-Fortschritte einbeziehen bzw. nicht einbeziehen
  • Empfehlungen an Regierungen, die Zivilgesellschaft, nationale Menschenrechtsinstitutionen und die Überprüfungsmechanismen, damit die Menschenrechte von LSBTI einbezogen werden

Sprachen: Englisch, Spanisch, Arabisch und Französisch

Download