Online-Konferenz 2020 | Dokumentation

"LSBTI*-Rechte sind Menschenrechte!"

Unter dem Titel „Aufklären, sensibilisieren, vernetzen. LSBTI*-Rechte sind Menschenrechte!“ veranstaltete die Hirschfeld-Eddy-Stiftung vom 02. -03. Dezember 2020 eine internationale Online-Konferenz. LSBTI*-Aktivist*innen, NGO-Vertreter*innen, Parlamentarier*innen und Vertreter*innen der Bundesregierung diskutierten über Entkriminalisierung, Shrinking Spaces, religiös motivierte LSBTI*-Feindlichkeit und Stärkung der Menschenrechte auf UN-Ebene.

Auf dieser Seite veröffentlichen wir nach und nach die Konferenzbeiträge als Video und/oder Text. Alle Artikel zu diesem Projekt finden Sie auch im » LSVD-Blog (Tag: HR-2020).

Bislang sind folgende Konferenzbeiträge und -Berichte eingetroffen:

Die Konferenz war eine Veranstaltung der Hirschfeld-Eddy-Stiftung im Rahmen des Projekts "Internationale Menschenrechtsdebatten nach Deutschland vermitteln — Information und Partizipation". 

Logo des BMJV

 


Videobotschaft von Christian Lange


Text | Grußwort von Christian Lange

Christian Lange ist Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV), das die Konferenz finanziert hat. Hier der Text seines Grußworts, das er als Videobotschaft geschickt hat:

» Download PDF

« zurück zur Übersicht


Text | Grußwort von Axel Hochrein

Axel Hochrein und Alfonso Pantisano

Axel Hochrein (rechts im Bild) ist Vorstandsmitglied der Hirschfeld-Eddy-Stiftung. Er eröffnete die Konferenz am 02.12.20, zusammen mit dem Moderator Alfonso Pantisano, LSVD. Hier der Text seiner Begrüßungsrede:

» Download PDF

« zurück zur Übersicht


Text | Keynote von Dr. Silke Voß-Kyeck

Silke Voß-Kyeck

Dr. Silke Voß-Kyeck ist UN-Expertin und Berichterstatterin für das Forum Menschenrechte. Sie sprach zum Thema:
 „LSBTI*-Rechte sind Menschenrechte“. Rolle, Möglichkeiten und Herausforderungen für die deutsche Menschenrechtspolitik"

» Download PDF

« zurück zur Übersicht

 


Video | Keynote von Ise Bosch


Text | Keynote von Ise Bosch

Keynote von Ise Bosch, Geschäftsführerin Dreilinden gGmbH, am 02.12.20 zum Thema:
"Die Rolle von Geber*innen in Deutschland für internationale Menschenrechtsarbeit"

» Download PDF

« zurück zur Übersicht

 


Video | Strategie-Podium: Aufklären, sensibilisieren, vernetzen. LSBTI*-Rechte sind Menschenrechte!

Text | Strategie-Podium

Wie unterstützen wir LSBTI*-Menschenrechtsverteidiger*innen, wie stärken wir die Menschenrechte? Welche Strategien gibt es, welche Allianzen nutzen wir? Es diskutierten:

  • Iris Dill, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit
  • Gyde Jensen, MdB und Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe
  • Michael Roth, Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt
  • Elke Schäfter, Elisabeth-Selbert-Initiative
  • Moderation: Axel Hochrein, Vorstand Hirschfeld-Eddy-Stiftung

» Download Podiumsbericht (PDF)

« zurück zur Übersicht

 


Bericht | Forum 2: Religiös motivierte LSBTI*-Feindlichkeit

Religiös begründete antihomosexuelle Haltungen greifen weit über das Menschenrecht auf Glaubensfreiheit hinaus, wenn sie als Triebkraft und Begründung für menschenrechtswidrige Gesetzgebung dienen oder den Nährboden für diskriminierende Handlungen oder gar gewaltsame Übergriffe auf Menschen bilden. LSBTI*-freundliche Kirchen und konfessionelle Träger der Entwicklungszusammenarbeit sorgen für Gegenwind. Es diskutierten:

  • Martina Basso, Mennonitisches Friedenszentrum Berlin
  • Ecclesia de Lange, Inclusive Affirmative Ministries, Südafrika
  • Carsta Neuenroth, Brot für die Welt
  • Moderation: Henny Engels, LSVD

» Download Bericht (PDF)

« zurück zur Übersicht

 


Bericht | Forum 6: Best practice & Medien

Tu Gutes und rede drüber: Unterstützung von LSBTI*-Menschenrechtsverteidiger*innen im Globalen Süden und Osteuropa gibt es, LSBTI*-Projekte werden gefördert. Doch diese Förderung reicht hinten und vorne nicht. Und wie wird über positive Beispiele berichtet? Kommt das Thema in den Medien vor oder fällt es unter den Tisch? Wie sieht eine angemessene Berichterstattung aus? Es diskutierten:

  • Dr. Martina Backes, Redaktion südnordfunk/Iz3w
  • Klaus Jetz, Hirschfeld-Eddy-Stiftung
  • Dr. Bärbel Röben, Journalistin und Medienwissenschaftlerin
  • Sonja Schelper, filia, die Frauenstiftung
  • Moderation: Markus Ulrich, LSVD
  • Tagesmoderation: Alfonso Pantisano, LSVD

» Download Bericht (PDF)

« zurück zur Übersicht

 


Alle Artikel zu diesem Projekt finden Sie auch im » LSVD-Blog (Tag: HR-2020)