Projekt: „Menschenrechtsverteidiger*innen 2021 – Aufklärung, Inklusion und intersektionale Praxis“

Im Projekt „Menschenrechtsverteidiger*innen: Aufklärung, Inklusion und intersektionale Praxis“ informiert die Hirschfeld-Eddy-Stiftung von Januar bis Dezember 2021 intensiv über die Situation von LSBTI*-Menschenrechtsverteidiger*innen in verschiedenen Weltregionen.

LSBTI-Menschenrechtsverteidiger*innen – was sind das für Leute?

In Publikationen und Veranstaltungen wird präsentiert, wie LSBTI-Aktivist*innen in verschiedenen Weltregionen mit Kriminalisierung, Stigmatisierung und Gewalt umgehen. Wir fragen unsere Projektpartner*innen im globalen Süden und Osten: Was tun Sie konkret, die Menschenrechte von LSBTI-Personen zu verteidigen? Wie ist Aktivismus in einem manchmal lebensgefährlichen Umfeld möglich? Spielt Intersektionalität für sie eine Rolle, also die Überschneidung unterschiedlicher Diskriminierungsformen? Mit welchen anderen Bewegungen arbeiten die LSBTI-Aktivist*innen in ihren Ländern gut zusammen?

Intersektional international – Wie sehen intersektionale Ansätze auf anderen Kontinenten aus?

Wir sprechen z.B. mit Aktivist*innen des Masakhane-Projekts im südlichen Afrika darüber, was es für sie heißt, intersektional zu arbeiten. Eine Aktivistin aus Kolumbien erläutert im Webtalk, welche Rolle Antirassismus und Dekolonialität für ihre Organisation spielt. In einer Broschüre stellen wir 15 Menschenrechtsverteidiger*innen aus Afrika, Asien, Lateinamerika, Russland und der Ukraine in Portraits vor und informieren anhand ihrer Biographien über die Lage in ihren Heimatländern. 

LSBTI-Inklusion – Regierungskonzepte zur Einbeziehung von LSBTI in die internationale Politik

Im März 2021 wurde das „LSBTI-Inklusionskonzept der Bundesregierung für die Auswärtige Politik und Entwicklungszusammenarbeit“ verabschiedet. Das Projekt zeigt im Gespräch mit Expert*innen aus Skandinavien und Nordamerika, welche Konzepte es in anderen Ländern schon gibt und warum es so dringend nötig ist, LSBTI in die internationale Menschenrechtspolitik einzubeziehen.

Alle Artikel des Projekts finden sich zusammengefasst hier im Blog unter dem Tag Menschenrechtsverteidiger*innen: MRV-2021